Allgemeine Themen

Öffentliche Beiträge

Gespräche „Zukunftssichere Landesverwaltung“ fortgesetzt

  • Gesprächsergebnisse zur Agenda der Jahre 2017 - 2022

(dbb) Der seit 2012 geführte saarländische Dialog zwischen der Landesregierung und den gewerkschaftlichen Spitzenorganisationen des  öffentlichen Dienstes sowie die vereinbarten Ziele zur „Zukunftssicheren Landesverwaltung“ zur Überwindung der Haushaltsnotlage des Landes werden im gegenseitigen Interesse mit konkreten Ergebnissen weiterentwickelt. Hierzu hatte der dbb bereits im Juni seine Leitlinien zur Weiterentwicklung der Gespräche mit der Landesregierung eingebracht. Dabei hat für den dbb insbesondere die Sicherung der Zukunftsfähigkeit der öffentlichen Verwaltung im Saarland Vorrang. Dazu zählt gleichermaßen auch der Bildungsbereich.

Lesen Sie hier den ganzen Beitrag.

BLBS sieht sich in der DIHK-Umfrage bestätigt

(BLBS)

Die Industriebetriebe schätzen besonders die exzellent ausgebildeten Facharbeiter. Das ist eines der wichtigsten Ergebnisse der neuen DIHK-Umfrage „Industriestandort Deutschland“. Wörtlich heißt es darin: „Insbesondere das duale System der Berufsausbildung leistet einen wichtigen Beitrag für eine breite und fundierte Qualifizierung.“

Lesen Sie hier den ganzen Beitrag.

BLBS im Gespräch mit Bundeskanzlerin Merkel

(BLBS)

BLBS im Gespräch mit Bundeskanzlerin Merkel


„Es war ein sehr interessantes, informatives und von gegenseitigem Verständnis getragenes Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel“, so Eugen Straubinger, Bundesvorsitzender des Bundesverbandes der Lehrerinnen und Lehrer an beruflichen Schulen (BLBS). Dieser Meinung  schloss sich der stellvertretende Bundesvorsitzende, Stefan Nowatschin, an.


Sieben Milliarden Euro vom Bund


Die Bundeskanzlerin wies auf die Pressemitteilung vom 27. Mai hin, in der nächsten Legislaturperiode mehr Engagement des Bundes für die Bildungspolitik zu zeigen. Dies sei aber eigentlich Aufgabe der Bundesländer. Dazu stelle der Bund sieben Milliarden Euro zur Verfügung. Außerdem wolle sie das Grundgesetz im Zusammenhang mit dem Bund-Länder-Finanzausgleich ändern.


Forderungen des BLBS ...

Klicken Sie hier, um den ganzen Artikel zu lesen.

Gespräch dbb-Landesvorstand mit Bildungsminister U. Commerçon am 16. August 2017

(Josef Paul)

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
wir möchten Sie über das Gesprächsergebnis mit dem Bildungsminister am 16. August 2017 informieren. Anlass war die E-Mail des dbb-Landesvorsitzenden vom 21. Juni 2017 an den Minister.
Teilnehmer dbb: Linn Ewald, Friedrich Singer, Marcus Hahn.
Teilnehmer Ministerium: Minister Commerçon, Büroleiterin Frau Lehmann, AL B Frau Dr. Andres.
Themen:

  • Aussprache Artikel des VRB im Weitblick Juni 2017
  • Aussprache Kritik des dbb am Fernbleiben des Ministers an der Landesvertreterversammlung SLLV am 20.06.2017
  • Leitlinien Bildungspolitik des dbb mit Ausblick auf das Spitzengespräch am 19.9.2017 mit der Landesregierung

Lesen Sie hier den ganzen Artikel.

Als Großformat anzeigen.

Senioren Seminar 2017

(dbb)

Seminar Seniorenpolitik
im dbb Forum Siebengebirge

Die Landesseniorenvertretung hat mit
ihrem vierten Seniorenseminar seit 2014
vom 23. - 25. April 2017 im dbb Forum
Siebengebirge in Königswinter–Thomas-
berg ihre Seniorenarbeit weiterentwickelt.
Fünfzehn Funktionsträger im Senioren-
bereich der Mitgliedsgewerkschaften des
dbb saar konnten unter der bewährten
Seminarleitung des ehemaligen Vor-
sitzenden der Landesseniorenvertretung
Dieter POHL sowie weiteren kompetenten
Dozentinnen und Dozenten weitere Er-
fahrungswerte für ihre Seniorenarbeit in
den Mitgliedsgewerkschaften sammeln.

 tln senioren seminar 2017

Seminarteilnehmer

Zum Seminarbeginn wurde der Film

„Sputnik-Moment – 30 gewonnene Jahre“

gezeigt. Dieser Film zeigt sehr eindrucks-
voll die Auswirkungen des demo-
graphischen Wandels, will aber auch Mut
machen, das „Älterwerden“ positiv zu
bewerten. In der anschließenden Dis-
kussion wurde unter verschiedenen
Aspekten beleuchtet, wie die Chancen der
gewonnenen Jahre genützt werden
können. Unter anderem ist es notwendig,
Strukturen zu ändern, starre Altersgrenzen
aufzulösen, das Wissen der SeniorenInnen
zu nützen und weiterzugeben. 

Vier Generationen unter einem Dach“
Zum Vortrag „Vier Generationen unter
einem Dach“ stellte die Referentin Aurelia
Vietzen, Mitarbeiterin des Vereins Neues
Wohnen im Alter, der schon 1985 ge-
gründet wurde, innovative und gemein-
schaftliche Wohnformen vor. Zu Beginn
ihrer Ausführungen regte sie einen Aus-
tausch zu folgender Frage an: „Wie
möchte ich im Alter wohnen und was ist
mir besonders wichtig.“

...

Lesen Sie hier den ganzen Artikel

Aktuelle Seite: Start